State Street Corporation

 


CNET News vom 9.

Inhaltsverzeichnis


Eckie war sauer und verduftete ebenfalls, seine Optionen wurden 60 Mio. Die übelste Type des Küchenkabinetts aber ist noch wer anderer. Du darfst zwar nicht selber kaufen oder verkaufen, oder gehebelte Papiere hantieren, weil das Insiderhandel wäre, aber du kannst abends mit deinem Schwager und deinem Freund telefonieren. Diese Namen muss man sich merkeln. Wenn man ein Verfahren betreffs Korruption und Insiderhandel an den Hals bekommen möchte.

Dann stellt man solche Gestalten an hoher, verantwortlicher Stelle ein. Wie dumm eigentlich ist Cevian? Das ist doch einfach, statt hier irgendwelche halbgaren Geschichten zu verbreiten, sollten das Gerichte klären, wenn es denn Grund zur Abklage gibt.

Ob es der Cordes war oder wer auch immer. Alleine hat der ja auch nicht gehandelt. Übrigens sind in Oman wohl alle Korrupt. Übrigens sind in Oman wohl alle Korrupt Na, werter miller Erst anderen den Ratschlag geben nicht zu spekulieren, sondern den Gerichten den Vortritt lassen, um dann spontan zu behaupten, dass im Oman "Alle" korrupt seien.

Im Oman gibt es eine strenge Anti-Korruption Gesetzgebung. Alle, die in der Regierung oder Verwaltung Bestechungsgelder annehmen,müssen mit sehr hohen Strafen rechnen. Ich habe vor 30 Jahren Aufträge für den Sultan ausgeführt, und in allen Verträgen wurde vor Bestechung gewarnt, und vor den strengen Strafen.

Also, wenn sie konkrete, belegbare Vorwürfe erheben können, raus damit. Ansonsten den Ball flach halten. Daimler und Telekom haben ihre Abenteuer aus Der Portokasse bezahlt. Na, ab und zu finden Sie mal Einen: Dafür wird VW jetzt in Sippenhaft genommen letzte Causa: Verhaftung von Audi Vorstand. Nachrichten Forum Wirtschaft Bilfinger-Dossier: Zwei Jahre später führte das Unternehmen mit dem PowerBook die bis heute übliche Notebook-Bauform mit zurückgesetzter Tastatur und Handballenauflage ein.

MacBook Pro im Unibody-Design Er etablierte sich als Marktführer unter den MP3-Playern. Bis September wurden mehr als Millionen Stück verkauft.

Der iPod classic wurde im September eingestellt, [] die Varianten iPod shuffle und iPod nano wurden vom Markt genommen. Im Oktober wurde zudem das iPad mini vorgestellt, welches über einen kleineren Bildschirm als das normale iPad verfügt. Ab der vorgestellten 4. Die Apple Watch ist eine Smartwatch , die am 9. September angekündigt wurde und seit dem April erhältlich ist.

Heute wird diese Schnittstelle zunehmend durch Thunderbolt ersetzt, sodass die FireWire-Schnittstelle in den meisten Produkten der neuen Generationen nicht mehr vorhanden ist. Früher bot das Unternehmen weitere Peripheriegeräte wie Drucker u. Viele dieser Geräte waren keine Eigenentwicklungen, sondern wurden von anderen Herstellern in Apples Auftrag produziert.

Das Unternehmen stattet seine Produkte mit dem Screenreader VoiceOver aus, der es blinden und sehbehinderten Nutzern ermöglicht, die Geräte ohne fremde Hilfe nach dem Kauf selbstständig in Betrieb zu nehmen und zu benutzen.

Neben der Ausgabe des Bildschirms in gesprochener Sprache und Punktschrift beinhalten die Bedienungshilfen optische Anpassungsmöglichkeiten und eine Zoom-Funktion für Menschen mit ausreichendem Sehrest sowie weitere Bedienungshilfen für Hörgeschädigte und von anderen Behinderungen Betroffene. Das Unternehmen hat als erster Computerhersteller alle angebotenen Geräte softwareseitig barrierefrei gemacht.

Apples Produkt-Design kennzeichnet sich durch seine Schlicht- und Einfachheit. Beispielsweise besitzt das iPhone auf der Vorderseite nur ein Bedienelement und das Display.

Der iPod weist auch eine starke Reduktion auf, welche an der klaren Trennung zwischen Ein- und Ausgabe erkennbar ist. Die Reduktion war gerade in Apples Anfangszeit von funktionaler Bedeutung, damit die Computerneulinge ein leichteres Verständnis zum Bedienen der Produkte hatten. Das Prinzip der Integration beschreibt eine Zusammenarbeit von technischer Forschung, klassischem Produktdesign und Entwicklung.

Die Begrenzung der Lebensdauer eines Produkts verkürzt somit die Zeit zur Wiederbeschaffung und der entstehende Umsatz erhöht sich. Das Unternehmen versucht die Kunden ohne technische Gründe zum freiwilligen Ersatz zu überzeugen, indem sie den Konsumenten über das Design zum Kauf animieren. Das neue Produkt besitzt neue technische Eigenschaften und ein neues Design, beispielsweise hatte die erste Generation des iPhones nur sehr wenige technische Besonderheiten: Die Werbepsychologie der Reaktanz verstärkt die Obsoleszenz: Am ersten Verkaufstag wird eine limitierte Stückzahl an neuen Produkten ausgeliefert und gleichzeitig als ausverkauft gemeldet.

Diese Strategie erzeugt beim potenziellen Kunden eine Einschränkung in der Wahlfreiheit und wertet zusätzlich das neue Produkt auf. Die Materialwahl ist neben ökonomischen, ökologischen und funktionalen Aspekten auch aus der Perspektive des Produktdesign entscheidend. Ab diesem Zeitpunkt etablierte es sich in der Produktgestaltung und wurde in verschiedenen Industriebereichen benutzt. Jonathan Ive , Apples Chief Design Officer, experimentierte oft mit traditionellen Materialien und setzte sie auf eine ungewöhnliche Art beim Design ein.

Jonathan Ive erklärte, dass anstatt der Schichtung von mehreren Blechen das neue Verfahren von einem dicken Metallblock ausgehe. Und in jeder einzelnen Phase sammeln wir ständig das Material, reinigen es und recyceln es. Das Gehäuse ist zudem stabiler und hat durch den Verzicht auf Zusatzteile keine Nahtstellen. In diesem Jahr stellte die Firma die ersten iMac-Computer vor. Das Besondere dieser Produkte war, dass die Gehäuse aus farbigem lichtdurchlässigem Kunststoff gefertigt wurden.

Kunststoffe waren zu dieser Zeit im Computerbereich meistens mit beiger Farbgebung auf dem Computermarkt verbreitet. Jonathan Ive entwickelte eine dem Interieur angepasste Gestaltung des Gehäuses, sodass der Konsument nach eigenem Belieben aus unterschiedlichen Farben auswählen konnte.

Diese Möglichkeit bewirkte eine Emotionalisierung beim Kunden, wodurch die Hemmschwelle der Computerneulinge zum Kauf des neuen Produkts verringert wurde. Resultierend lässt sich sagen, dass Apple gegenwärtig weiterhin versucht, innovative Materialien einzusetzen. Die Vorder- und Rückseite dieses iPhones besteht aus einem Glas, das auch bei Hochgeschwindigkeitszügen als Windschutzscheibe eingesetzt wird. Apple warb zu dieser Zeit mit einem ultrarobusten und kratzfesten Display.

Die Materialien tragen damit zum Alleinstellungsmerkmal Apples in der Elektroindustrie bei. Das Unternehmen lässt seine Produkte vorwiegend von Auftragsfertigern in Asien produzieren, deren Arbeitsbedingungen westlichen Standards nicht entsprechen. Arbeitsrechtliche und gesundheitliche Belange der Arbeiter werden oft nicht hinreichend berücksichtigt. Infolgedessen schloss Apple sich dem Industrieverband EICC an, der einheitliche Verhaltensregeln und Prüfinstrumente definiert, und begann die Zusammenarbeit mit der Nichtregierungsorganisation Verité.

Auch in den folgenden Jahren gab es immer wieder Berichte über schlechte Arbeitsbedingungen bei Foxconn und anderen Zulieferbetrieben. Seit überwacht das Unternehmen die Wochenarbeitszeiten von mehr als einer Million Arbeitern bei Zulieferbetrieben und veröffentlicht diese Daten im Internet.

Das Unternehmen sah sich Vorwürfen von mehreren Umweltschutzorganisationen, darunter Greenpeace , ausgesetzt. Der im August erstmals veröffentlichte Guide to Greener Electronics [] kritisierte anfangs insbesondere die Verwendung von damals industrieweit üblichen, giftigen Chemikalien wie PVC oder bromhaltigen Flammschutzmitteln sowie die Tatsache, dass Apple keine Pläne zum Verzicht auf diese Chemikalien veröffentlicht hatte.

Zudem wurde bemängelt, dass Apple in einigen Ländern keine alten Produkte zum Recycling annimmt. Jobs hat auf die Vorwürfe von Greenpeace im Mai erwidert, dass er Apple im Bereich des Umweltschutzes führend machen wolle. In einer offiziellen Stellungnahme wies das Unternehmen darauf hin, dass die eigenen Produkte besonders in Punkten gut abschneiden würden, die von EPEAT nicht berücksichtigt würden.

Die Zertifizierung für sämtliche betroffenen Geräte werde fortgesetzt. Folgen für die Bilanzen seien ihm demnach nicht klar gewesen. So sei kostenlose Werbung durch den Hype und die Gerüchteküche vor der Einführung eines neuen Produkts gewährleistet.

Auch der Umgang des Konzerns mit Datenschutz steht in der Kritik. Die frühere deutsche Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger fordert mehr Transparenz und wird im Spiegel mit den Worten zitiert: Sie soll nicht nur die Verkaufsräume, sondern auch Lager- sowie Pausenräume der Beschäftigten per Video überwacht haben.

Eine solche flächendeckende Videoüberwachung von Beschäftigten ist nach dem deutschen Datenschutz jedoch nicht zulässig. Um weiterhin auf dem chinesischen Markt verkaufen zu dürfen wird Apple die Daten chinesischer Kunden in China speichern und den dortigen Behörden bei Bedarf vollen Zugriff auf die Nutzerdaten geben.

Die frühere EU-Justizkommissarin Viviane Reding beschuldigt in einem Brief an die Verbraucherschutzminister der Mitgliedsstaaten Apple, die Kunden beim Kauf von Mobiltelefonen und Computern hinsichtlich der ihnen innerhalb der EU zustehenden monatigen gesetzlichen Gewährleistung zu täuschen und eine zusätzliche Garantie gegen Aufpreis zu verkaufen.

So bietet Apple zusätzlich zur gesetzlichen Gewährleistung eine kostenlose 1-Jahres-Garantie an, schildert aber nicht, dass die Gewährleistung von Gesetzes wegen parallel existiert und über die doppelte Laufzeit geht. Der Unterschied kann gerade von Laien nicht erfasst werden.

Das Unternehmen praktiziert Steuervermeidung bzw. Diese Praktik wird zunehmend kritisiert. Ermittler des Senates der Vereinigten Staaten von Amerika veröffentlichten am Mai einen Bericht über das Vorgehen Apples.

Die kalifornische Kleinstadt kann die gestiegenen Kosten für Ausbau und Erhalt der Infrastruktur nicht durch Steuereinnahmen gegenfinanzieren. Die Europäische Kommission begann im Juni eine Prüfung, ob die von Apple genutzten Steuersparmodelle unerlaubte staatliche Beihilfen sind und somit europäisches Wettbewerbsrecht verletzen würden. August teilte die Europäische Kommission mit, dass sie die Apple von Irland gewährten Steuervorteile als illegal erachtet: Irland hat nun von Apple die Summe von 13 Mrd.

Euro unbezahlter Steuern für die Jahre bis zuzüglich Zinsen nachzufordern. August , dass Apple, wie auch Irland, das Urteil der Europäischen Kommission anfechten werden, da es rückwirkend Steuerregeln verändert. Eine Entscheiduing wird erst nach der Europawahl Mai erwartet. Im November wurde durch die sogenannten Luxemburg-Leaks bekannt, dass Apple mithilfe der Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers seine steuerlichen Verhältnisse in Luxemburg optimiert hat.

Apple hat bisher knapp Milliarden Dollar Bargeld steuerfrei im Ausland angehäuft. Dann fallen auf die Alt-Gewinne nur noch 15 Prozent an. Jüngere Berichte aus kritisieren einen Rückgang in der Qualität von Appleprodukten.

Dies betreffe sowohl Hardware als auch Software:. Apple wird beschuldigt, darum gewusst zu haben, dass die Tastatur bei einigen MacBook-Laptopcomputern aufgrund eines Konstruktionsfehlers zu frühzeitigen Ausfällen neigt und diese Geräte trotz dieses bekannten Fehlers beworben und verkauft zu haben. Um die Dicke der Geräte weiter zu senken, wurde der klassische Scherentastenmechanismus beim MacBook ab durch einen Schmetterlingsmechanismus ersetzt. Beim Nachfolger iPhone 6s hat Apple ein anderes Material gewählt, das sich nicht mehr so leicht verbiegen lässt.

Die Qualität der mitgelieferten Schrauben ist so schlecht, dass sie bereits beim ersten Entfernen teilweise abbrechen. Bei einer darauffolgenden Reparatur des iMac Pro in einem Applestore stellte sich heraus, dass das Personal nicht ausreichend geschult war, um das Gerät zu reparieren.

Dieser Artikel behandelt den Elektronikkonzern. Zu anderen Bedeutungen siehe Apple Begriffsklärung. GJ Geschäftsjahre von Apple beginnen jeweils am 1. Power Mac G4 Quicksilver Kritik am App Store. Alles für eine eigene Marke. Gerade einmal fünf Hersteller aus Taiwan produzieren 80 Prozent der Laptops weltweit.

Und die meisten Smartphones. Süddeutsche Zeitung vom Mehr Gegenwind für Musik-Marktführer. Apple celebrates 39th year on April 1. Heroes of the Computer Revolution. Doubleday , ISBN November , abgerufen am It was the crucible for an entire industry. The forgotten founder who gave it all away.

April , abgerufen am 1. Rotbuch , ISBN Wie ich den Personal Computer erfand und Apple mitgründete. The first 30 years. März , abgerufen am Mai , abgerufen am On Xerox, Apple and Progress. A History of Silicon Valley. Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Oktober ; abgerufen am New York Times , Riding the next technology wave.

Interview mit John Sculley. Februar ; abgerufen am CNET News vom 9. Oktober , abgerufen am Juli ; abgerufen am 5. Gateway Overtakes Apple in Education Field. August , abgerufen am 5. The best and worst of times. CNET News vom Dezember , abgerufen am Juli , abgerufen am Dezember ; abgerufen am Juli ; abgerufen am August ; abgerufen am September ; abgerufen am Januar ; abgerufen am April ; abgerufen am Jobs offers tough love for Apple.

CNET News vom 6. August , abgerufen am Apple and Compaq were threatened, insists Tevanian In: Oktober im Internet Archive , 5. Oktober , abgerufen am 5. Davon iPhone und iPad: Februar , abgerufen am Apples Talfahrt hält an. Apple muss in China kämpfen.

Fire in the Valley. The Making of the Personal Computer. Online im Internet Archive. August im Internet Archive Im Original: Hoping to stimulate creativity. Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers". Der Kampf um den Apfel Memento vom September im Internet Archive , Markenrechte — Der Apfel gehört jetzt Apple. Enter into New Agreement. Wehe, Sie veräppeln Apples Apfel!

Süddeutsche Zeitung , Der Streit geht weiter. November ; abgerufen am 6. Café Apfelkind besiegt Apple. Oktober , abgerufen am 1.

Deutsches Patent- und Markenamt, 1. Is it a reference to a computing term byte?